logo
Startseite ›  Silvaner erleben ›  Aktuelles_Detail

Zuwachs bei der GERMAN WINE GROUP

Der Staatliche Hofkeller in Würzburg kooperiert zukünftig mit der Exportgemeinschaft


Ab 2020 wird der Staatliche Hofkeller in Würzburg seinen Export über die GERMAN WINE GROUP (GWG) organisieren. Damit nutzt der VDP-Betrieb das bestehende Vertriebs- und Logistik-Netzwerk der GWG für seine Distribution im Ausland. Die GERMAN WINE GROUP ist bereits in rund 20 Ländern mit ihren Weinen vertreten. Die Vertriebsgemeinschaft besteht aus den Premium-Genossenschaften Alde Gott (Baden), Cleebronn & Güglingen (Württemberg), DIVINO (Franken) sowie Weinbiet (Pfalz) und wurde Ende 2017 als GERMAN WINE GROUP GWG GmbH mit Sitz in Sasbachwalden gegründet.
 

Zusammenarbeit im Weinexport

„Den Zugang des Staatlichen Hofkellers als Bayerisches Staatsweingut und Mitglied im VDP nehmen wir mit Freude auf und sind von der erfolgreichen Zusammenarbeit überzeugt. Im Ausland werden besonders die Lebens- und Genusswelten aus Bayern mit hoher Qualität in Verbindung gebracht und sind sehr beliebt“, kommentierte Wendelin Grass, Geschäftsführer der GERMAN WINE GROUP, den Zugang des Staatlichen Hofkellers.  Und Thilo Heuft, Weingutsdirektor des Staatlichen Hofkellers, ergänzt: „Die Zusammenarbeit mit der  GERMAN WINE GROUP ist für uns eine klassische win-win-Situation. Wir kooperieren im Export mit einer dynamischen Gruppe, die eine klare Strategie für die Erschließung internationaler Märkte mit deutschem Wein hat“.
 

Hintergrund: GERMAN WINE GROUP

Die Gesellschafter der GERMAN WINE GROUP zählen zu den qualitativ führenden Erzeugern in Deutschland. Sie bieten Weine mit hervorragendem Preis-/Qualitätsversprechen und positionieren ihre Sortimente im Mittel- bis Hochpreissegment. Dazu kommt, dass sich die Sortimente von Herkunft und Rebsortentypizität sehr gut ergänzen und einen Querschnitt der deutschen Weinlandschaft repräsentieren. „Unsere Kunden können so Deutschland als Weinherkunft aus einer Hand importieren. Der Zugang des VDP-Mitglieds Staatlicher Hofkeller und Bayerischen Staatsweingutes wird einmal mehr für Aufmerksamkeit im Ausland sorgen“, so Grass weiter. Als Gruppe repräsentiert die GERMAN WINE GROUP eine Fläche von rd. 1400 Hektar Weinbergen und hat sich zum Ziel gesetzt, den Export als Absatzkanal gemeinsam für deutschen Wein zu erschließen. In diesem Zusammenhang ist für die ProWein 2020 außerdem eine gemeinsame Weinmarke geplant, die den deutschen Wein bei internationalen Konsumenten neu und aufmerksamkeitsstark in Szene setzen wird.


Teilen auf: Facebook Twitter