logo
Startseite ›  Presse ›  Pressetexte

Tag des Weines – Genussmeile in der Ochsenfurter Altstadt

Im Rahmen der Unterfränkischen Kulturtage wurde die Ochsenfurter Altstadt am „Tag des Weins“ zu einer erlebnisreichen Genussmeile. Die Winzer des MainSüdens (Südliches Maindreieck) hatten sich dafür zusammen mit dem Fränkischen Weinbauverband e.V. und den Altstadtgastronomen ein vielfältiges Genießer-Programm einfallen lassen. Kulinarische Köstlichkeiten und edle Tropfen, unterhaltsame und lehrreiche Führungen und Verkostungen sowie vielerlei Informationen rund um den Wein und die Region erwarteten die Besucher. Leider sorgten die große Hitze und das WM-Viertelfinalspiel Deutschland gegen Frankreich dafür, dass die Zahl der Besucher überschaubar war.       

Zur Eröffnung des „Tag des Weins“ zogen über 20 Weinhoheiten, zahlreiche Symbolfiguren und Bürgermeister mit Musik vor das Ochsenfurter Rathaus und versammelten sich dort auf der großen Bühne. Neben dem Ochsenfurter Bürgermeister Peter Juks und Weinbaupräsident Artur Steinmann begrüßten auch der stellvertretende Bezirkstagspräsident Armin Grein, die stellvertretende Landrätin Christine Haupt-Kreutzer sowie Landtagsabgeordneter Volker Halbleib die Gäste.

Mitten im Weinbaugebiet gelegen ist Ochsenfurt geradezu prädestiniert dafür den „Perlen im MainSüden“ eine Möglichkeit der gemeinsamen Präsentation zu bieten. In Kooperation mit den ortsansässigen Gastronomen schenkten am „Tag des Weins“ die Winzerinnen und Winzer aus Theilheim, Randersacker, Eibelstadt, Sommerhausen, Kleinochsenfurt, Frickenhausen und Segnitz an sechs Stationen in der Altstadt ihre Weine höchstpersönlich aus.   

Die breite Palette umfasste über 70 Weine und reichte von Frankens Klassikern wie Silvaner, Riesling, Müller-Thurgau und Domina über feine Spezialitäten, wie Traminer und Rieslaner bis hin zu modernen Cuvées und prickelndem Secco. Da war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Auch die Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ waren am „Tag des Weins“ aktiv. Direkt neben der Tourist Info in Ochsenfurt hatten die kreativen Erlebnisführer  ihren Stand aufgebaut und informierten über die Region und den Frankenwein. Hier konnten die Besucher ihre Sinne an einer Aromatheke schulen, sie erfuhren, warum auch Reben in die Schule gehen müssen, und konnten ihr Weinwissen bei einem Gewinnspiel überprüfen.   

Der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann war von dem einmaligen Ambiente begeistert: „Ich finde es sehr schön mit einem Glas Wein in der Hand durch die malerische Ochsenfurter Altstadt zu lustwandeln und da und dort einen Stopp einzulegen. Die Idee ist grandios. Es ist wirklich schade, dass nicht mehr Besucher gekommen sind.“

 

Foto: Gabriele Brendel

Teilen auf: Facebook Twitter