logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

Studienreise 2018: Georgien 20.-28.04.2018

Die Studienreise 2018 führt Sie in die Wiege des Weinbaus: Georgien.

Rund 8.000 Jahre ist es her, seit dort die ersten Trauben in riesigen, im Boden eingelassenen Tonamphoren, Qvevri genannt, zu Wein vergoren wurden. Eine Methode, die auch heute noch praktiziert wird und 2013 von der UNESCO zum „Immateriellen Kulturerbe“ erklärt wurde. Mittlerweile besitzt der georgische Amphorenwein in der internationalen Weinwelt Kultstatus – seine Ausbaumethode ist zur Inspirationsquelle für zahlreiche junge, europäische Winzer*innen geworden. Der populäre „Orange Wine“ ist aus dieser Bewegung hervorgegangen.

Die Reise vom 20. bis 28. April 2018 wird einen breiten Einblick in die ganz alte Welt der Weinherstellung, der Welt des vergangenen Sozialismus im Weinbau und der Zukunft des georgischen Weinbaus bieten. Nicht zuletzt zählt das Land mit seinen frühchristlichen Kirchen und Klöstern zum kulturellen Erbe des Christentums. Die Landschaft zwischen dem Großen und kleinen Kaukasus bietet darüber hinaus beeindruckende Landschaftserlebnisse.

Weitere Details zur Studienreise können Sie dem Programm entnehmen.

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular auf der letzten Seite.
Anmeldeschluss ist der 12. Januar 2018.

Bitte beachten Sie, dass max. 30 Plätze zur Verfügung stehen.
Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet die Reihenfolge des Eingangs.


Teilen auf: Facebook Twitter