logo
Startseite ›  Aktuelle Pressetexte

Seminar der IHK Trier zum Weinversand

Eine Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier am Mittwoch, 5. November 2014, vermittelt die notwendigen Rechtsgrundlagen sowie die verschiedenen Verfahrensabläufe zum Weinversand in die EU und Drittländer. Des Weiteren werden die Anbindungsmöglichkeiten zur Teilnahme an den elektronischen Anwendungen "EMCS" und "ATLAS Ausfuhr" dargestellt. Beginn ist um 10:00 Uhr.

Der Export von Wein unterliegt - je nachdem, ob sich das Zielland inner- oder außerhalb der EU befindet -, unterschiedlichen Vorschriften. So sind beim Versand innerhalb der EU unter anderem Genehmigungen von Seiten des Zolls erforderlich, um den Voraussetzungen der Abwicklung zu genügen. Je nach Bestimmungsland sind die Waren im Steueraussetzungsverfahren (via EMCS) oder im freien Verkehr zu versenden. Bei der Ausfuhr von Waren in ein Drittland bedarf es in aller Regel der Abgabe einer Ausfuhranmeldung im ein- oder zweistufigen Verfahren.

Anmeldeschluss ist der 17. Oktober 2014. Die Teilnahmegebühr beträgt 190 Euro.

Kontakt: IHK Trier, Gudrun Wewering, Telefon: (06 51) 97 77-2 10, E-Mail: wewering@trier.ihk.de
 


Teilen auf: Facebook Twitter