logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

Plattform "Lokal-Helden" des StMELF gestartet

Wo gibt es jetzt noch schmackhaftes Essen, wie man es aus dem Wirtshaus oder der Restaurantküche kennt? Bayernweit entwickeln Wirte kreative Strategien, um ihre Betriebe trotz der geltenden Ausgangsbeschränkungen aufrecht zu erhalten. Denn Essensangebote zum Mitnehmen oder per Lieferservice sind weiterhin möglich. Das Landwirtschaftsministerium bündelt jetzt diese Angebote übersichtlich auf der Online-Plattform „Lokal-Helden“ (www.lokalhelden.bayern).

„Die beste Möglichkeit, uns und unsere Mitmenschen zu schützen, ist Abstand zu halten. Das heißt aber nicht, dass wir daheim auf Angebote unserer regionalen Küche verzichten müssen. Die Lokal-Helden-Initiative hilft allen: Die Land- und Ernährungswirtschaft kann ihre Produkte weiterhin absetzen, die Gastronomie läuft unter neuen Vorzeichen weiter und die Verbraucher werden bestens versorgt“, sagte Ernährungsministerin Michaela Kaniber. Partner des Projekts der Genussakademie Bayern am Kompetenzzentrum für Ernährung sind der Bayerischen Rundfunk und der bayerische Hotel- und Gaststättenverband.

Aktuellen Schätzungen zufolge sind 50 Prozent der bayerischen gastronomischen Betriebe durch die Corona-Krise in ihrer Existenz bedroht. Viele Wirtshäuser suchen deshalb nach neuen Geschäftsmodellen. „Lokal-Helden“ vereint sämtliche Angebote in Bayern. Sie werden auf der Website auf einer Landkarte angezeigt. Neben Kontaktdaten und Beschreibung der Wirtshäuser sind die Angebote nach „Lieferservice“ und „Speisen zum Abholen“ kategorisiert. Alle gastronomischen Betriebe sind aufgerufen, teilzunehmen. Insbesondere kleine, heimische Wirtshäuser mit Klassifizierungen wie „Ausgezeichnete Bayerische Küche“, „Wirt sucht Bauer“, „Bauernhofgastronomie“ und „Kulinarisches Erbe Bayern“ sollen mit der Plattform unterstützt werden.

Quelle: StMELF, 27.03.2020


Teilen auf: Facebook Twitter