logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

Online-Fachtagung „Soziale Landwirtschaft“: Anmeldung ab sofort möglich

Zum ersten Mal findet am 21. und 22. April 2021 eine spezielle Fachtagung zum Thema „Soziale Landwirtschaft“ statt. Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe erschließen mit sozialen Dienstleistungen eine neue Einkommensquelle, die sie mit ihrem herkömmlichen Betriebszweig kombinieren. Die Angebote reichen vom Bauernhofkindergarten über Wiedereingliederung ins Arbeitsleben bis hin zum Wohnen auf dem Bauernhof für ältere Menschen. Unter dem Motto „Der Bauernhof – vielfältig. engagiert. wirtschaftlich“, gibt die Tagung Einblicke rund um die Angebote zum Thema „Soziale Landwirtschaft“ in Bayern und Deutschland. Gleichzeitig wird der Mehrwert für Betriebe und Gesellschaft aufgezeigt. „Bayernweit wächst das Interesse an der Sozialen Landwirtschaft. Wenn wir auf der einen Seite hilfreiche soziale Angebote und auf der anderen Seite neue Erwerbsquellen für die Landwirtschaft schaffen können, lohnt es sich, dem vertieft nachzugehen“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber mit Blick auf die Veranstaltung im April. „Von Jung bis Alt können viele von der Sozialen Landwirtschaft profitieren. Es macht mich wirklich stolz, dass unsere Bäuerinnen und Bauern hier einen so großen Dienst für die Gesellschaft leisten“, so Michaela Kaniber weiter.

Die Ministerin wird die Tagung, die aufgrund von Corona online stattfindet, mit einem Grußwort eröffnen. Die Zielgruppen sind landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer sowie alle Interessierten an der Sozialen Landwirtschaft. In das Thema einführen werden Thomas von Elsen von der Universität Kassel und Petra Kubitza von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Die Sozialpädagogin Ines Schicht wird mit ihrem Vortrag am zweiten Tag aufzeigen, wie wertschätzende Kommunikation mit Menschen mit besonderem Begleitungsbedarf gelingen kann. Mit Fachexperten und Praktikern werden in vier Workshops die Themen „Wohnen für Senioren auf dem Bauernhof“, „Arbeitsplätze mit Inklusion“, „Mein Betrieb – mein Konzept“ und „Tiergeschützte Angebote“ diskutiert und erörtert.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit gibt es im Internet unter www.stmelf.bayern.de/erwerbskombination. Anmeldeschluss ist der 31. März


Teilen auf: Facebook Twitter