logo
Startseite ›  Silvaner erleben ›  Aktuelles_Detail

Minustemperaturen bescheren Winzern in Franken Eiswein

Kurz vor Weihnachten durften sich zahlreiche fränkischen Winzer über eine erfolgreiche Eisweinlese 2021 freuen. Die Minustemperaturen am 22.12.2021 in weiten Teilen der Silvaner Heimat ermöglichte vielen Weingütern in den frühen Morgenstunden die Lese von Eiswein.

Erfolgreiche Eisweinlese in der Silvaner Heimat

Bei minus 9,5 Grad Celsius las das Weingut Ruppert am Hammelburger Trautlestal die Rebsorte Silvaner. Um 08:00 Uhr früh rückte die Lesemannschaft des Weingut Then in Sommerach aus, um bei minus neun Grad Celsius Silvaner-Eiswein zu lesen. Auch das Weingut Freihof war am Sommeracher Katzenkopf mit Eiswein erfolgreich und las Riesling auf 1000qm. Die Winzer Sommerach zeigten sich ebenfalls zufrieden und durften sich über eine erfolgreiche Lese von Rieslaner und Silvaner freuen. An der Mainschleife vermeldete auch das Weingut Galena aus Sommerach, das Weingut Max Müller I aus Volkach und das Weingut am Vögelein in Nordheim eine erfolgreiche Eisweinlese. Im Maintal freuten sich die Weingüter Meintzinger (Frickenhausen) und Artur Steinmann (Sommerhausen) über Eiswein.

Doch nicht in allen Gebieten der Silvaner Heimat Franken war es kalt genug für Eiswein. Das Weingut Gebr. Geiger jun. aus Thüngersheim spekuliert beispielsweise noch auf Eiswein, die Temperaturen reichten knapp nicht aus, dass am Retzbacher Benediktusberg die Trauben ganz durchgefroren waren.


Eindrücke von der Eisweinlese beim Weingut Freihof (Sommerach) und Weingut Meintzinger (Frickenhausen) Foto: Weingut Meintzinger  (1), Weingut Freihof (2,3)

Eisweine: konzentrierte Qualität, Aroma und Fruchtsüße

Eiswein ist bedingt durch die wärmeren Winter in Franken ein sehr seltenes und begehrtes Gut. Denn um Eiswein zu erzeugen, müssen die Trauben bei wenigstens minus sieben Grad Celsius durchgefroren geerntet und gepresst werden. Die Winzer setzen sich damit der Unsicherheit aus, ob das Wetter tatsächlich kalt genug für den Eiswein wird. Je niedriger die Temperaturen sind, desto höher ist der Zuckergehalt beziehungsweise das Mostgewicht, das in Grad Oechsle angegeben wird. Aus Trauben, die 100 Liter normalen Wein ergeben würden, können nur zwischen acht und zehn Liter Eiswein gewonnen werden.

Eisweine sind konzentrierte Qualität, Aroma und Fruchtsüße und haben eine likörähnliche Konsistenz. Weil sie so kostbar sind, werden Eisweine in Franken zumeist in kleine Flaschen gefüllt. Wenn sie den Geschmack von Eiswein beschreiben, sprechen Experten von einer glasklaren Frucht, fruchtigen Noten und einem Hauch von Honig. Eiswein ist sehr lange lagerbar.

Erfolgreiche Eisweinlese beim Weingut Ruppert in Hammelburg (Foto Stefan Ruppert/Weingut Ruppert)

Teilen auf: Facebook Twitter