logo
Startseite ›  Aktuelle Pressetexte

Klara Zehnder ist Deutsche Weinprinzessin

Die Fränkische Weinkönigin Klara Zehnder ist Deutsche Weinprinzessin. Bei der Wahl zur 70. Deutschen Weinkönigin in Neustadt an der Weinstraße mussten sechs Finalistinnen mehrere Aufgaben meistern, bevor die Deutsche Weinkönigin und die Deutschen Weinprinzessinnen verkündet wurden.

Erst galt es den eigenen Vorstellungsfilm zu kommentieren, bevor Rebsorte und Weinanbaugebiet eines Weins durch Verkosten bestimmt werden musste. 30 Sekunden hatte Klara Zehnder Zeit den Wein genau zu prüfen, bevor sie ihr Urteil verkündete. Mit einem Weißburgunder vom Weinanbaugebiet Saale-Unstrut lag sie genau richtig. Danach sollte das Gastland Finnland auf der Grünen Wochen in Berlin mit möglichst vielen finnischen Wörtern aus der Weinsprache begrüßt werden. Nach einem Quiz und einer 30-sekündigen Rede aus dem Stegreif stand die Wahl der 70-köpfigen Jury schließlich fest: Klara Zehnder aus Franken ist neben Inga Storck aus der Pfalz Deutsche Weinprinzessin. Deutsche Weinkönigin wurde Carolin Klöckner aus Württemberg.

Die Wahl in der Mediathek des SWR:

Weinbaupräsident Artur Steinmann, der als Mitglied der Jury an der Wahl teilnahm, freute sich über das erfolgreiche Abschneiden und lobte den Charme und das Fachwissen der Fränkischen Weinkönigin: „Sie war unglaublich gut und ich habe sie weit vorne gesehen. Klara Zehnder ist eine grandiose Fränkische Weinkönigin - ich hätte sie nur ungern hergegeben.“ Zwei Fanbusse aus dem Heimatort der Fränkischen Weinkönigin, Randersacker, begleiteten Klara Zehnder und unterstützten sie und das Weinanbaugebiet Franken tatkräftig vor Ort. Am Sonntag, den 30.09.2018, begrüßte der Weinort Randersacker Klara Zehnder mit einem Umzug und Empfang.

Der Bürgermeister von Randersacker Michael Sedelmayer, Klara Zehnder und Weinbaupräsident Artur Steinmann (v. l. n. r. ) freuen sich über den tollen Erfolg. (Foto: Bock)

Teilen auf: Facebook Twitter