logo
Startseite ›  Winzer Intern

Infoseminar Freihandelsabkommen EU-Japan

9. JULI 2019 | INFORMATIONSSEMINAR JAPAN 

EU-Japan Freihandelsabkommen: Chancen für die bayerische Ernährungswirtschaft

Um den Handel mit Waren und Dienstleistungen nachhaltig zu fördern und neue Möglichkeiten für Investitionen zu schaffen, begannen 2013 die Verhandlungen über ein gemeinsames Freihandels- abkommen zwischen Japan und der EU. Am 17. Juli 2018 wurde das Abkommen auf Beschluss des Europäischen Rates unterzeichnet und fand vorläufige Anwendung. Mit dem offiziellen Inkrafttreten am 1. Februar 2019 werden tarifäre Handelshemmnisse nun großflächig gesenkt: Rund 87 % des derzeitigen Ausfuhrwerts für landwirt- schaftliche Erzeugnisse werden nach Abschluss zollbefreit. Der erwartete Anstieg von Lebensmittelexporten nach Japan wird mit rund 10 Mrd. Euro (+ 180 %) beziffert. Besondere Potenziale bieten sich für Milchprodukte, Biolebensmittel, Superfoods und Tiefkühlkost. Weitere Informationen erhalten Sie in dem Infoblatt.
 
Vor diesem Hintergrund organisiert die Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan (AHK Japan) in Zusammenarbeit mit alp Bayern ein Informationsseminar, um die bayerische Ernährungs- und Agrarwirtschaft über die durch das Freihandelsabkommen neu entstandenen Chancen und Potenziale auf dem Japanischen Markt zu informieren.

Das Informationsseminar wird von der alp Bayern in Zusammenarbeit mit der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Japan am 9. Juli 2019 von 10.00-13.00 h im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München durchgeführt, vorbehaltlich einer Mindestbeteiligung von 10 Unternehmen.

Es wird um verbindliche Anmeldung bis spätestens 21. Juni 2019 mit dem Anmeldeformular gebeten.

Bitte leiten Sie diese Information gerne auch an andere interessierte Personen oder Unternehmen weiter.

Infoseminar Japan Freihandelsabkommen 09.07.2019

Teilen auf: Facebook Twitter