logo
Startseite ›  Silvaner erleben ›  Aktuelles_Detail

Generationswechsel bei Frank & Frei

Gerald Baldauf folgt Artur Steinmann


Die Weine sind gefüllt, die 13 Frank & Frei Winzer brennen darauf, zu Frühlingsbeginn den neuen Jahrgang vorzustellen. Was normalerweise bei Messen und Präsentationen erfolgt, ist dieses Jahr bislang leider nur mit Online-Tastings und Verkostungspaketen möglich. Auch die Staffelübergabe von Frank & Frei Geschäftsführer Artur Steinmann (Sommerhausen) an seinen Nachfolger Gerald Baldauf (Ramsthal) vollzog sich im kleinsten Kreis.

Von der Gründung im Jahr 1996 an hat Artur Steinmann (66) die Winzergruppe Frank & Frei 25 Jahre geführt. “Mit Frank & Frei begann damals die Qualitätsoffensive für den Frankenwein. Zum ersten Mal wurde ein Qualitätskonzept für einen Wein entwickelt, es entstand ein neuer deutscher Weinstil, der viele Nachahmer im deutschen Weinbau gefunden hat. Wir haben erst den Wein gemacht und dann das Marketing. Heute ist Frank & Frei eine Benchmark“, berichtet Artur Steinmann. Er freut sich riesig über die Entwicklung in der Gruppe und sagt: „Ich bin sehr glücklich, dass das, was zunächst als ein Projekt gedacht war, jetzt von der zweiten Generation mit neuem Gedankengut weitergeführt wird.“  

Zusammen mit seinem Bruder Ralf kam Gerald Baldauf (53) 2003 zu Frank & Frei. Der Winzer aus dem Norden des fränkischen Anbaugebietes will das Bestehende erhalten und dem Zeitgeist angepasst weiterentwickeln. Gerald Baldauf beschreibt Frank & Frei 2021 so: „13 Weingüter, jedes mit einem ganz eigenen, unverwechselbaren fränkischen Profil, 13 spannende, individuelle und abwechslungsreiche Familiengeschichten, 13 unterschiedliche Sichtweisen, Ausrichtungen und Kompetenzen sowie 13 Weingüter in 100 % Familienbesitz und Familienverantwortung münden in ein verlässliches Qualitätsversprechen des Frank & Frei Müller-Thurgau und Secco Saignée. Das verbindet!“

Für dieses Jahr haben die Frank & Frei Winzer*innen bereits einiges geplant. In regelmäßigen Abständen heißt es aktuell „Frank & Frei On Air“. Jeweils zwei Winzer*innen stellen im Rahmen eines Online-Tastings Frank & Frei und ihre Weine zusammen mit Köstlichkeiten aus dem Frank & Frei Feinkostladen (Würzburg) vor. Am Samstag,
17. April 2021
, sind Julia Heindel (Weingut Heindel, Ipsheim) und Sebastian Schubert (Weinwerkstatt Schubert, Waldbrunn) am Start. Zusätzlich soll es im Laufe des Jahres eine Frank & Frei Radtour, ein cooles Weinevent in Würzburg und eine Präsentation in München geben.    

Für den Genuss daheim gibt es ab sofort das Frank & Frei-Frühlingspaket mit jeweils sechs Flaschen 2020er Müller-Thurgau von sechs verschiedenen Winzern. Bestellung per Mail: bestellung@frank-und-frei.de.
 

Winzergruppierung Frank & Frei


Zur Winzergruppierung gehören folgende Weingüter der Silvaner Heimat: 

  • Weingut Baldauf (Ramsthal)
  • Winzerhof Burrlein (Mainstockheim)
  • Weingut Michael Fröhlich (Escherndorf)
  • Weingut Giegerich (Großwallstadt)
  • Weingut Heindel (Ipsheim)
  • Weingut Huller (Homburg am Main)
  • Weingut Leininger (Eibelstadt)
  • Weingut Max Markert (Eibelstadt)
  • Weingut Meintzinger (Frickenhausen)
  • Weingut Ludwig Schmitt (Gerbrunn)
  • Weingut Artur Steinmann (Sommerhausen)
  • Weingut im Löwen, Gerhard Stich (Bürgstadt)
  • Weinwerkstatt Schubert (Waldbrunn)
Die Staffelübergabe von Artur Steinmann (r.) an Gerald Baldauf (l.) erfolgte im kleinsten Kreis. In normalen Zeiten hätten in allen Schuhen selbstverständlich Frank & Frei Winzer*innen gesteckt. (Foto: Frank & Frei)

Teilen auf: Facebook Twitter