logo
Startseite ›  Silvaner erleben ›  Aktuelles_Detail

Gastronomischer Impuls für die Mainschleife

Spitzengastronom Bernhard Reiser übernimmt Zehnthof in Nordheim

Schon im letzten Jahr hatte der bekannte Würzburger Koch mit seinem Team den Zehnthof mit einem Pop-up-Restaurant belebt, und mit einer echt fränkischen Handwerksküche den „Corona-Sommer“ für viele Gäste aus Nordheim und dem Umland kulinarisch bereichert.

Nun kehrt das Team-Reiser zurück und diesmal ist es unbefristet. Je nach Corona-Richtlinien wird der Zehnthof an Ostern 2021 seine Türen für die Gäste öffnen.

„Der Zehnthof in Nordheim ist ein Schmuckstück. Wir haben uns dort im Sommer 2020 sehr wohl gefühlt, die Gäste waren toll und es wäre einfach schade, diese denkmalgeschützte Immobilie mit ihren Möglichkeiten nicht zu nutzen“, sagt Bernhard Reiser. Zudem passe der Zehnthof als authentisch-fränkisches Gasthaus sehr gut zum bestehenden Portfolio von REISERS Genussmanufaktur, zu der das Sternerestaurant REISERS am Stein in Würzburg, ein  Catering-Unternehmen und REISERS Kochschule gehören. „Der Zehnthof ist die perfekte Ergänzung unserer bestehenden Unternehmenskonzepte und der Art wie wir kochen. So decken wir von der Sterneküche bis zum fränkischen Landgasthof alles ab. Außerdem kann ich damit meinen 60 Mitarbeitern und vor allem den Auszubildenden viel Abwechslung und eine langfristige Perspektive bieten“, so der Sternekoch weiter.

Moderne, fränkische Gastlichkeit

Bernhard Reiser ist gebürtiger Allgäuer. Er lebt und arbeitet seit mehr als 25 Jahren in Franken und es liegt ihm ganz besonders am Herzen, die fränkische Gastlichkeit – die schon immer im Zehnthof gelebt wurde – weiterzuentwickeln und in eine positive Zukunft zu führen. Schon seit vielen Jahren arbeitet Reiser im Veranstaltungsbereich eng mit DIVINO Nordheim Thüngersheim eG zusammen. „Es ist mir eine Ehre, dieses besondere Haus gemeinsam mit DIVINO in eine neue Ära zu führen!“, so Reiser. Es wird im Zehnthof die Weine von DIVINO und eine Auswahl der Winzer aus der Region geben.

Zehnthof schließt gastronomische Lücke auf der Maininsel!

Was das Küchenkonzept betrifft, so will Reiser eine enge Partnerschaft mit regionalen Produzenten von Iphofen bis zur Mainschleife pflegen. Gekocht wird fränkisch, handwerklich und tagesaktuell – verrät der Gastronom. „Im Prinzip so wie im letzten Sommer – mit einigen Veränderungen“, so Reiser. Auch baulich wird sich etwas tun im Zehnthof. Die Renovierung hat bereits begonnen und in einem zweiten Abschnitt im nächsten Jahr wird es auch im Obergeschoss tolle Räumlichkeiten geben für Familienfeiern, Meetings oder Tagungen. „So eine Möglichkeit hatten wir uns schon sehr lange für Nordheim und unsere Gäste bei DIVINO gewünscht“, kommentiert Wendelin Grass, geschäftsführender Vorstand von DIVINO. Insgesamt, so ist Grass überzeugt, ist der Zehnthof unter der Leitung von Bernhard Reiser eine echte Bereicherung für die Region. Diese Art Gastronomie, ist sich Wendelin Grass sicher, wird sowohl bei den Gästen aus dem Umland als auch bei den Urlaubern aus nah und fern sehr gut ankommen.

 
 
Bernhard Reiser Zehnthof. Foto: Stefan Bausewein

Teilen auf: Facebook Twitter