logo
Startseite ›  Presse ›  Pressetexte

Frankenwein schmeckt mit Abstand am besten!

Zahlreiche Gäste bei Weinpräsentation des Fränkischen Gewächses in Travemünde


Das Fränkische Gewächs begeistert Travemünde mit Frankenwein

Seit vielen Jahren lädt die Winzervereinigung Fränkisches Gewächs e.V. Mitte August zu einer Frankenweinpräsentation in das Travemünder Kreuzfahrtterminal am Ostpreußenkai ein. Doch in diesem Jahr sah es lange Zeit so aus, als würde Corona den Winzerinnen und Winzern einen Strich durch die Rechnung machen und die Veranstaltung an der Trave würde erstmals sprichwörtlich ins Wasser fallen.

Sicherheitskonzept geht für fränkische Winzer auf

Doch so schnell wollte man beim Fränkischen Gewächs nicht aufgeben! Rückläufige Infektionszahlen und ein stabiles Infektionsgeschehen in Schleswig-Holstein kurz vor Beginn der Sommerferien ermutigten die Winzer, alle Vorbereitungen für die Weinpräsentation zu treffen. Mit einem sicheren Hygienekonzept und dem OK aus dem Lübecker Gesundheitsamt in der Tasche starteten die Weingüter Blank (Triefenstein), Höfling (Eußenheim), Kohlmann-Scheinhof (Karlstadt-Mühlbach), Mönchshof (Kleinochsenfurt) und Roman Schneider (Nordheim) in den hohen Norden und veranstalteten am 15. und 16. August ihre Weinverkostung. Neben tollen Frankenweinen hatten die Winzer mit den Weinprinzessinnen Anna-Lena Werb (Abt-Degen-Weintal), Laura Ziegler (Stammheim), Anne Düll (Röttingen), Ines Roth (Kleinochsenfurt) und Selina Knies (Untereisenheim) einige ganz charmante fränkische Gewächse mit dabei, die mit viel Esprit die Werbetrommel für den Frankenwein rührten und die Besucher für die Weine und das Anbaugebiet begeisterten.
 

Große Freude für Frankenweinliebhaber aus dem Norden

Obwohl die aktuelle Situation und die damit verbundenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen die Kommunikation mit den Gästen nicht gerade einfach gestalteten, zeigten sich die beteiligten Weingüter sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Neben vielen neuen Besuchern konnten Winzer und Weinprinzessinnen auch zahlreiche langjährige und treue Gäste und Frankenweinliebhaber im Kreuzfahrtterminal willkommen heißen.

„Alles in allem sei man mit der Veranstaltung sehr zufrieden“, so Bruno Kohlmann, 1. Vorsitzender des Fränkischen Gewächses. „Anfangs hatten wir schon ein etwas mulmiges Bauchgefühl, aber unsere Besucher waren sehr diszipliniert und haben sich sehr strikt an die Hygiene-Regeln gehalten!“ Für das nächste Jahr wünschen sich Winzerinnen und Winzer aber, dass die Veranstaltung wieder wie in den zurückliegenden Jahren durchgeführt werden könne.

Mit 11 Bocksbeutel Abstand begeisterten die Winzer des Fränkischen Gewächses bei ihrer traditionellen Frankenwein-Präsentation im Travemünder Kreuzfahrtterminal. Foto: Rudi Merkl

Teilen auf: Facebook Twitter