logo
Startseite ›  Aktuelle Pressetexte

Fränkischer Erfolg beim 10. Internationalen Preis des Silvaner Forums

Fünf Goldene Rebscheren für Frankens Winzer


Großer Erfolg für Frankens Winzer bei der Preisverleihung des 10. Internationalen Preis des Silvaner Forums 2019. Im Weinwettbewerb um die besten Silvaner konnten sich die fränkischen Winzer in fünf der sechs Preiskategorien eine Goldenen Rebschere abholen. Über 400 Weine reichten Weingüter aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz und Ungarn zur Verkostung durch eine Jury aus 44 Sommeliers, Winzern, Weinhändlern und Weinfachjournalisten ein. 

Die Preisträger des 10. Internationalen Preis des Silvaner Forums 2019

In der Kategorie „Basic“, in der nur Silvaner des Jahrgangs 2018 antreten durften, gab es gleich zwei erste Plätze. Das Weingut Clemens aus Sulzheim in Rheinhessen und das Weingut Höfling aus Eußenheim in Franken teilen sich den ersten Platz. Beide Weingüter konnten mit einem im Edelstahl ausgebauten Grünen Silvaner den Sieg erringen.

Mit dem Sieg in der Kategorie „Premium“ stellt ein Gewinner des Bayerischen Staatsehrenpreises 2018 erneut seine Weinkönnen unter Beweis: Das Weingut Manfred Braun aus Nordheim am Main gewann bei den hochwertigen, kraftvollen Silvanern mit einer 2018er Spätlese vom Nordheimer Vögelein.

Als besten Silvaner der Kategorie „Solitär“, die individuelle, herausfordernde  Silvaner beinhaltet, wählte die Jury den in Edelstahl und Holz ausgebauten 2012er AUSSTEIGER von Thomas Plackner aus Veitshöchheim.

Für eine 2011er Trockenbeerenauslese erhält das fränkische Weingut Juliusspital Würzburg die Goldene Rebschere 2019 in der Kategorie „Nobel“ für den besten edelsüßen Wein.

Das Weingut Brügel aus Castell-Greuth gewann die „Kategorie „Gereift“ mit einem 2008 Silvaner Greuther Bastel Spätlese aus dem Holzfass.

Der Sonderpreis International ging nach Südtirol. Die Stiftskellerei Neustift aus Vahrn überzeugte die Jury mit einem 2018er Silvaner vom Eisacktal.

Hintergrund Silvaner Forum e.V.
Das Silvaner Forum mit Sitz in Alzey fördert seit seiner Gründung im Juli 1998 die Profilierung des Silvaners. Als Mittler zwischen Weinwirtschaft, Weinwissenschaft, Handel, Gastronomie, Medien und Verbrauchern stärkt es die Rolle des Silvaners als Weißwein mit hohem qualitativem Anspruch. Der Verein versteht sich als überregionale Initiative für den Silvaner. Mit dem Internationalen Preis des Silvaner Forums stellt der Verein die Rebsorte Silvaner und deren ausgezeichneten Weine in den Fokus und zeigt die vielfältigen Genussanlässe des Silvaners auf.


Teilen auf: Facebook Twitter