logo
Startseite ›  Winzer Intern

Exportförderprogramm: Geschäftsreise Japan und Südkorea

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert eine Geschäftsreise nach Japan und Südkorea - Lebensmittel allgemein.

In Japan werden jährlich Lebensmittel im Wert von ca. 42 Mrd. Euro importiert, allerdings ist mit einem Marktanteil von nur 0,8 % von Produkten aus Deutschland ein deutliches Potenzial zu erkennen. In Südkorea bestehen aktuelle Trends u. a. in einem anhaltenden Gesundheitstrend, einer vermehrten Nachfrage nach Premium-Produkten und einem stark ausgeprägten Bewusstsein für Neuheiten sowie Innovationen.

Ziel der Geschäftsreise sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in Japan und Südkorea, evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.

Die direkte Kontaktvermittlung zu individuell ausgewählten potenziellen Kunden, Importeuren und Vertriebspartnern bildet den Schwerpunkt der Reise. Der Partner des BMEL, die enviacon international, bereitet nach vorheriger Absprache die Auswahl der potenziellen Geschäftspartner für individuelle Gespräche vor, die anhand des Unternehmensprofils passgenau ausgewählt werden (mehrere Gespräche pro Tag).

Weitere Details zum geplanten Programm, Teilnahmekonditionen sowie das Anmeldeformular für die Reise finden Sie unter Downloads.



Download ›

Teilen auf: Facebook Twitter