logo
Startseite ›  Presse ›  Pressetexte

Drei Bewerberinnen wollen Fränkische Weinkönigin werden

Am 22. März 2019 wird in der Kulturhalle in Grafenrheinfeld die 64. Fränkische Weinkönigin gewählt. Drei weinbegeisterte, engagierte junge Frauen wollen Klara Zehnder im Amt ablösen und den Frankenwein und die Silvaner Heimat seit 1659 für ein Jahr in der Region, bundesweit und darüber hinaus repräsentieren. Die Siegerin der Wahl wird von Klara Zehnder zur neuen Fränkischen Weinkönigin gekrönt.

Elisabeth_Goger Eva-Maria_Keller Carolin_Meyer

 

 

 

 

 


Elisabeth Goger,  Eva-Maria Keller, Carolin Meyer (v. l. n. r.)

Elisabeth Goger ist 23 Jahre alt und kommt aus Sand am Main. Sie ist IT-Projektmanagerin. Ihre Hobbys sind: Reisen, Sport, Konzerte besuchen, Kochen und Backen.

Eva-Maria Keller ist 23 Jahre und kommt aus Eußenheim. Sie studiert Gymnasiallehramt für Geschichte und Französisch. Ihre Hobbys sind: Musik spielen, Tennis, Reisen, Besuch von Festivals und Konzerten.

Carolin Meyer ist 23 Jahre alt und kommt aus Castell. Sie ist Winzerin und Technikerin für Weinbau und Oenologie. Ihre Hobbys sind: Weinbauverein, Landschaftsfotografie und die Feuerwehr.

Die 64. Fränkische Weinkönigin darf sich auf eine erlebnisreiche Amtszeit freuen. Ausgestattet mit mehreren Dienstwagen aus dem BWM-Autohaus Rhein und passend elegant gekleidet durch das Modeunternehmen comma wird sie in Franken und darüber hinaus den Frankenwein vertreten. Als weltweite Botschafterin des Frankenweins führt sie ihr Amt in der Regel bis nach Asien. Rund 400 Termine absolviert die Fränkische Weinkönigin während ihrer Amtszeit und trifft dabei Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Medien.

Drei Bewerberinnen wollen Fränkische Weinkönigin 2019/2020 werden

Teilen auf: Facebook Twitter