logo
Startseite ›  Winzer Intern

DLG-Jungwinzer des Jahres gesucht!

Nachwuchs-Wettbewerb der deutschen Weinmacher-Szene – Junge Talente präsentieren ihr Können in Oenologie, Wein-Sensorik und internationaler Weinwirtschaft – Anmeldeschluss: 23. Mai 2022 – w w w. dlg-bwp. de/jungwinzer

Kreative Köpfe. Außergewöhnliche Stories. Starke Weine“ – unter diesem Motto sucht die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) auch in diesem Jahr wieder den Jungwinzer oder die Jungwinzerin des Jahres. Der Wettbewerb hat sich zu einer viel beachteten Plattform für den deutschen Winzer-Nachwuchs entwickelt. Bewerben können sich junge Talente aus allen Anbauregionen Deutschlands. Mit der Auszeichnung, die im Rahmen der DLG-Bundesweinprämierung vergeben wird, fördert die DLG gezielt den deutschen Winzernachwuchs und vor allem nachhaltige Qualitätsarbeit als wichtigen Erfolgsfaktor. Anmeldeschluss ist der 23. Mai 2022.
 
Vor einer Experten-Jury müssen die Nachwuchswinzer und -winzerinnen ihr Können und Fachwissen in Oenologie, Wein-Sensorik und internationaler Weinwirtschaft in Theorie und Praxis unter Beweis stellen. Außerdem werden ausgewählte Weine der Bewerber von einer Experten-Jury im Rahmen der DLG-Bundesweinprämierung bewertet.
Die Teilnehmer am Jungwinzer-Wettbewerb dürfen nicht älter als 35 Jahre sein und müssen einer aktiven Tätigkeit in der Weinbranche nachgehen. Nach dem Online-Test am 27. Mai 2022 stellen die 15 Besten aus dem Vorentscheid drei Weine bei der DLG-Bundesweinprämierung an. Die zehn Kandidaten mit den besten Ergebnissen nehmen Ende August am Finale teil, in dem eine Fachjury die drei Erstplatzierten des Wettbewerbs ermittelt.
 
Anmeldung: www.dlg-bwp.de/jungwinzer
Informationen: DLG-TestService GmbH, Sarah Stirl, E-Mail: s.stirl@dlg.org

 
„Motivation und Aufmerksamkeit“ – Stimmen der „DLG-Jungwinzer 2021“

 
„Wir haben uns riesig über die Auszeichnung „Jungwinzer des Jahres“ gefreut! Es ist schön wenn man für seine Arbeit und Leidenschaft solch eine tolle Auszeichnung und Bestätigung bekommt. Auch unsere Partner und Kunden gratulierten uns und sind sehr stolz auf die Entwicklung unseres noch jungen Weinguts. Ebenso konnten wir durch den Titel mit seiner hohen medialen Reichweite neue Kontakte knüpfen und spannende Partner gewinnen. Dies spornt uns an,  weiterhin unsere Philosophie „Wein und Natur“ zu verfolgen und immer offen für neue Projekte zu sein.“
Nicolas Olinger, Weingut Gebrüder Müller – Familie Olinger, Iphofen (Franken), 1. Platz 2021.
 
„Für mich ist der Titel „Jungwinzer des Jahres“ eine tolle Bestätigung meiner Arbeit. Die Resonanz im Umfeld war großartig und spornt mich an, wichtige Veränderungen im Weingut weiter voranzutreiben, um noch besser zu werden. Ich habe noch sehr viele Ideen, die ich in der Flasche umsetzen möchte. Dafür bauen wir gerade neu und der Titel verleiht uns dafür ordentlich Rückenwind, weil er großes öffentliches Interesse generiert und viele Türen öffnet. Das Weingut Wild ist im Gespräch. Das stärkt die Marke. Mitmachen lohnt sich in jedem Fall, denn man kann nur gewinnen.“
Manuel Wild, Weingut Wild, Gengenbach (Baden), 2. Platz 2021.
 
Weiter Informationen unter: www.dlg-bwp.de/jungwinzer

DLG-Jungwinzer des Jahres gesucht!

Teilen auf: Facebook Twitter