logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

Digitale Möglichkeiten zur Gästeregistrierung

Wie im letzten Jahr ist es notwendig, dass sich Kunden registrieren, die im Außenbereich Wein verkosten oder in der Außengastronomie bewirtet werden. Damit sollen im Falle einer Infektion die Kontakte lückenlos nachvollzogen werden können.

Gemäß §2 der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung umfasst dies Namen und Vornamen, Anschrift und eine sichere Kontaktinformation (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) sowie der Zeitraum des Aufenthaltes; Diese Erfassung kann auch elektronisch erfolgen.

Verschiedene Anbieter (kein Anspruch auf Vollständigkeit) bieten hierzu Lösungen an.

Corona-Warn-App 2.0 mit Eventregistrierung

Mit dem Update erhält die Corona-Warn-App eine Funktionalität zur Eventregistrierung, mit der Nutzer*innen im Einzelhandel, bei Veranstaltungen oder privaten Treffen per QR-Code einchecken können.

Mit der Eventregistrierung können Veranstalter*innen und Einzelhändler*innen mit Hilfe der Corona-Warn-App einen QR-Code erstellen, in dem alle notwendigen Daten über die Veranstaltung kodiert werden. Dazu zählen beispielsweise Ort der Veranstaltung, Datum, Art der Veranstaltung und gegebenenfalls Beginn und Ende der Veranstaltung. Besucher*innen und Gäste können sich für die Veranstaltung einchecken, indem sie den QR-Code scannen. Der Check-In wird lokal auf ihrem Smartphone gespeichert und nach zwei Wochen automatisch gelöscht.

Besucher*innen, die später positiv auf COVID-19 getestet werden, können ihre Check-Ins gemeinsam mit den Diagnoseschlüsseln über die App teilen und so auf den Server der Corona-Warn-App hochladen. Der Server veröffentlicht die entsprechenden Check-Ins dann als Warnungen. Diese Warnungen werden regelmäßig heruntergeladen und automatisch mit den lokalen Check-Ins auf den Smartphones der Nutzer*innen abgeglichen. Andere Gäste des selben Events erhalten dann eine rote oder grüne Warnung.

Allgemeine Informationen auf der Corona-App-Seite des RKI
QR-Code-Generator für die Eventerstellung: https://www.coronawarn.app/de/eventregistration/

luca-App

Der Freistaat Bayern hat eine für alle Unternehmen und BürgerInnen kostenfreie Lizenz der Luca-App zur Konatktnachverfolgung erworben. Seit Anfang Mai ist diese z.B. für Stadt und Landkreis Würzburg einsatzbereit. Zahlreiche Unternehmen haben sich inzwischen für die Nutzung der Luca-App registriert, mit der laut Betreiber eine schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung im Austausch mit den Gesundheitsämtern möglich ist. Unternehmen, die sich registrieren oder informieren möchten, finden Hinweise und Anleitungen für Betreiber und Nutzer auf der Seite der Luca-App unter www.luca-app.de.

Darf ich rein

Die digitale Kontaktdatenerfassugn von "darf ich rein" war 2020 eines der ersten Produkte am Markt und wurde u.a. vom DEHOGA Bayern seinen Mitgliedern empfohlen. Weitere Informationen unter https://darfichrein.de/

eazyR

Bereits seit vergangenem Jahr unterstützt krick.com mit dem Tool eazyR zahlreiche Unternehmen bei der digitalen Kontaktnachverfolgung. Nun präsentiert Krick mit eazyR 2.0 neue Funktionen und ermöglicht jedem Gast einen sicheren und noch einfacheren Check-In mit personalisiertem QR-Code. Das Tool bietet zwei Möglichkeiten, die Daten Ihrer Gäste zu erfassen: Durch Scannen eines verifizierten QR-Codes der Besucher direkt am Eingang oder durch Anbringen eines QR-Codes, die von den Besuchern selbst gescannt werden. Beide Varianten können parallel verwendet und in einem Account verwaltet werden. Anders als Luca ist eazyR eine Webanwendung und muss daher nicht als App auf dem Smartphone installiert werden. Bei Fragen zu eazyR können Sie sich direkt an das Team von krick.com unter 0800 0057425 oder per E-Mail an info@eazyr.de wenden.


Teilen auf: Facebook Twitter