logo
Startseite ›  Aktuelle Pressetexte

Die Trauben dort segnen, wo sie wachsen: Traubensegnung der Weingüter Juliusspital und Bürgerspital

Am 22.09.2021 fand die Traubensegnung am terroir f Punkt Würzburg statt.

Das Wetter meinte es sehr gut und so konnte, auch der Pandemie geschuldet, die Traubensegnung zum zweiten Mal im Freien stattfinden. Der Literaturbalkon des terroir f Punktes hoch oben über der Stadt ist ein wunderbarer Ort dafür. Direkt an den Reben zu stehen und sich bei Natur und Winzer für das zu bedanken, was die Weingüter in diesem Jahr ernten dürfen, gibt Mut und Kraft.

Ökumenische Feier der beiden Stiftungsweingüter Bürgerspital und Juliusspital

Das war auch in den Ansprachen des Kirchenrates Winfried Schlüter und des Pfarrers Bernhard Stühler zu spüren, die die gemeinsame ökumenische Feier der beiden Stiftungsweingüter Bürgerspital und Juliusspital leiteten. Mit Freude verteilten sie das Weihwasser nicht nur auf die Trauben im Korb, sondern auch auf die umstehenden Weinreben und die Gäste. Dazu zählten u.a. die Stiftungsdirektorin des Bürgerspitals Annette Noffz, der Oberpflegeamtsdirektor des Juliusspitals Walter Herberth und der Präsident des fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann.  Die Direktoren der beiden Weingüter, Robert Haller vom Bürgerspital und Horst Kolesch vom Juliusspital, verlasen die Fürbitten, die mit den passenden Worten „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“ begannen.

Tradition der Traubenweihe

Beide Stiftungen zelebrieren seit vielen Jahren gemeinsam diese schöne Tradition der Traubenweihe. Dazu gehört auch, dass nach der Feier die gesegneten Weintrauben an die anwesenden Gäste verteilt wurden. Anschließend wurde natürlich mit einem Silvaner aus der VDP.ERSTEN LAGE® Würzburger Stein angestoßen und die tolle Aussicht auf die Stadt Würzburg genossen.

Ökumenische Feier der beiden Stiftungsweingüter Bürgerspital und Juliusspital. Foto Bürgerspital und Juliusspital

Teilen auf: Facebook Twitter