logo
Startseite ›  Silvaner erleben ›  Aktuelles_Detail

Deutschlands beste Sektkollektion kommt aus Franken

Weingut Schloss Sommerhausen im Weinführer Eichelmann 2023 als „Weingut des Jahres“ ausgezeichnet

Das Weingut mit der besten deutschen Sektkollektion kommt aus Franken! Der renommierte Weinführer von Gerhard Eichelmann (Eichelmann – Deutschlands Weine 2023) zeichnete im November das Weingut Schloss Sommerhausen aus Sommerhausen (Landkreis Würzburg) in der Vinothek PAN in Germersheim (Rheinland-Pfalz) als Weingut des Jahres mit der besten Sektkollektion aus. Nach dem Gewinn des Deutschen Sektpreises im Sommer ist das die zweite große Auszeichnung für das Weingut innerhalb kurzer Zeit.  

Weinführer Eichelmann 2023

Für den Weinführer Eichelmann 2023 sind in diesem Jahr fast 12.000 Weine verkostet worden. 910 Weingüter mit 9.800 Weinen hat die Redaktion davon ausgewählt. Da Sekt aus deutschen Landen in den letzten Jahren stetig zugelegt und immer interessanter geworden ist, vergibt die Redaktion seit einigen Jahren einen Preis für die beste Sektkollektion. „Fünf Sekte hat Martin Steinmann in diesem Jahr vorgestellt und alle fünf sind hervorragend – unser Weingut des Jahres für die beste Sektkollektion!“ begründet Gerhard Eichelmann die Entscheidung.

Bester Sekt aus Franken im Stile der Champagne

„Es ist die größte Auszeichnung, die unser Weingut jemals erhalten hat. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir sie genau im 40. Jahr unserer Schaumweinproduktion erhalten haben. Für die Sektproduktion braucht man einen langen Atem. Prämiert wurden jetzt die Jahrgänge 2012 bis 2017“, berichtet der Sommerhäuser Winzer.

Alle vom Weingut angestellten Sekte haben 90 Punkte und mehr erhalten. Ganz besonders gefreut hat Martin Steinmann, dass der neuste Schaumwein des Weingutes „2017 La Grande Cuvée“ auf Anhieb 93 Punkte erhalten hat: „Im Stile der besten Kollegen der Champagne haben wir mit dem Jahrgang 2017 unsere erste Prestige-Cuvée kreiert. Dominiert von Spätburgunder (Pinot Noir), ergänzt mit Auxerrois und raffiniert geküsst von Weißburgunder und Chardonnay. Die super Bewertung bestätigt unseren Qualitätsgedanken und ist gleichzeitig ein Ansporn für die Zukunft.“

Weingut Schloss Sommerhausen versektet selbst

Die Geschichte des Schaumweins im Weingut Schloss Sommerhausen beginnt mit dem Jahrgang 1982. Was zunächst eine Sektkellerei im Auftrag des Weinguts übernommen hatte, erfolgte bereits ab 1990 komplett in eigener Regie. Im Laufe der Jahre nahm die Bedeutung und der Umfang des Schaumweinsegments im Weingut immer mehr zu.

„Das Thema Schaumwein spielt bei uns im Betrieb eine ganz wichtige Rolle. Es ist alles traditionelle Flaschengärung. Aktuell wird ein Drittel unserer Ernte zu Sekt veredelt. Da ist durchaus noch Luft nach oben“, erklärt Martin Steinmann. Im historischen Weinkeller vom Schloss Sommerhausen reifen die Sekte bei idealen Bedingungen, zum Teil über Jahrzehnte.

In Germersheim erhielten Moritz und Martin Steinmann die Auszeichnung von Gerhard Eichelmann überreicht (von links). (Foto: Sabine Arndt)

Teilen auf: Facebook Twitter