logo
Startseite ›  Silvaner erleben ›  Aktuelles_Detail

Der Ehrenpreis des Landkreises Bad Kissingen geht an den Staatlichen Hofkeller

„Eine Trophäe ist schön, aber etwas Gutes tun ist noch viel schöner!“

In normalen Zeiten nutzt die fränkische Weinwirtschaft kurz nach dem Ende der Weinlese die Gelegenheit, das Weinjahr nochmals Revue passieren zu lassen und bei einem glanzvollen Abend, verdiente Weingüter für ihr Engagement und die Qualität ihrer Weine zu ehren. Aber was ist in Corona-Zeiten schon normal! Nachdem im letzten Jahr die Weingala pandemiebedingt ausgefallen war und auch andere Übergabemöglichkeiten oftmals kurzfristig verschoben oder gar ganz abgesagt werden mussten, finden teilweise erst jetzt einige Ehrenpreise den Weg zum Preisträger.

Ehrenpreis geht an den Staatlichen Hofkeller

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte so am vergangenen Donnerstagnachmittag (09.09.2021) Bad Kissingens stellvertretender Landrat Emil Müller den Ehrenpreis seines Landkreises im Deputatskeller des Staatlichen Hofkellers in Würzburg an Weingutsleiter Thilo Heuft. Müller lobte in diesem Zusammenhang die gute Qualität der Hofkeller-Weine und hob hervor, dass dort am nördlichen Eingangstor zum fränkischen Weinanbaugebiet viele großartige Winzer und Weine gebe. Als Anerkennung überreicht er einen Scheck, der in Bad Kissingen seine Reise antrat und letztendlich wieder dort landete. Denn Weingutsleiter Heuft reichte den Scheck über 300 Euro an Carmen Schüller von der Frühförderstelle der Lebenshilfe Schweinfurt e.V. in der Außenstelle Bad Kissingen weiter. Mit Blick darauf, dass bei solchen Gelegenheiten meist Bilder, Skulpturen oder andere dekorative Gegenstände überreicht werden, betonte Thilo Heuft: „Eine Trophäe ist zwar schön, aber etwas Gutes zu tun ist noch viel schöner!“ Außerdem habe man als Staatsbetrieb auch eine gewisse Vorbildfunktion!

In die Schar der Gratulanten reihten sich auch die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer und Weinbaupräsident Artur Steinmann ein und zeigten sich tief beeindruckt vom Verwendungszweck des Ehrenpreises. Beide lobten in ihren Grußworten die tolle Architektur des Weinkellers und die Qualität der Weine des Staatlichen Hofkellers. Außerdem zeige der Ehrenpreis des Landkreises Bad Kissingen, dass es das Weingut verstehe, nicht nur gute Weine in Würzburg zu machen, sondern auch in anderen Bereichen Frankens, so Steinmann. Ebenfalls hob der Präsident des Fränkischen Weinbauverbands die große Bedeutung und die Strahlkraft des Traditionsweinguts, das in wenigen Jahren auf sein 900-jähriges Bestehen blicken kann, für die ganze Region hervor
 

Feierliche Übergabe des Bad Kissinger Landkreis-Ehrenpreises im Deputatskeller Foto Rudi Merkl

Teilen auf: Facebook Twitter