logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

Bürgerbeteiligung Raum.Perspektive.Würzburg

Die Stadt Würzburg hat vor der Neuaufstellung eines Flächennutzungsplans das Projekt "Raum.Perspektive.Würzburg." gestartet und möchte damit Ideen und Ansätze sammeln, wie im begrenzen Platz der Stadt Würzburg Flächen für neuen Wohnraum geschaffen werden können, wie genügend Frischluft in die Stadt gelangt, welche Freiräume  freigehalten werden sollen und wo Produktionsflächen Platz finden können etc.

Für ein bestmögliches Ergebnis wird die Außensicht eines externen Teams mit dem Fachwissen der Verwaltung und dem Expertenwissen der Bürgerschaft zusammengebracht. Hierfür werden die Ideen des beauftragten Gutachterteams regelmäßig in Diskussionsveranstaltungen und Online-Beteiligungen diskutiert und weiterentwickelt.

Lupe A
Dürrbachtal, Zellerau
11.12.2018 / 17:30-20:30 Uhr
Friedrich-König-Gymnaisum Aula

LUPE B
Versbach, Lindleinsmühle, Lengfeld, Grombühl (Nürnberger Straße)
28.11.2018 / 17:30 bis 20:30 Uhr
Gustav-Walle-Schule
Aula
Schwabenstraße 12

 
LUPE C
Altstadt, Sanderau, Frauenland, Grombühl, nördliches Steinbachtal
10.12.2018 / 17:30 bis 20:30 Uhr
Franz-Oberthür-Schule
Aula
Zwerchgraben 2
 
LUPE D
Rottenbauer, Heuchelhof, Heidingsfeld, südliches Steinbachtal
29.11.2018 / 17:30 bis 20:30 Uhr
Pfarrei St. Laurentius
Pfarrsaal
Kirchplatz 2
 

Im Flächennutzungsplan (FNP) wird dargestellt, wo welche Nutzung in Würzburg langfristig geplant ist: Wo können weitere Gewerbeflächen, wo weiterer Wohnraum entstehen und welche Flächen sollen für Landwirtschaft, welche Flächen als Freiraum für Mensch und Natur erhalten oder entwickelt werden? In den Bebauungsplänen werden diese Darstellungen dann später festgelegt und damit für jede Bürgerin und jeden Bürger verbindlich. Der Flächennutzungsplan ist also der Rahmen für die Flächenentwicklung in Würzburg. Die Erstfassung des aktuellen Würzburger Flächennutzungsplans ist jedoch von 1985 – höchste Zeit, ihn neu aufzustellen.


Teilen auf: Facebook Twitter