logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

BMEL-Exportförderprogramm: Niederlande – Lebensmittel allgemein

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unterstützt die Exportbemühungen deutscher Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen und bietet Ihnen die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung in den Niederlanden mit dem Schwerpunkt Lebensmittel allgemein an.

Es erwartet Sie eine intensiv organisierte ganztägige Veranstaltung. Diese umfasst die Vermittlung von Fachinformationen und Fachkenntnissen über deutsche Produkte sowie die gezielte Kontaktvermittlung mit Kunden, Importeuren und Vertriebspartnern in den Niederlanden. Sie haben die Möglichkeit im Rahmen einer Kontaktbörse Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu lokalen Experten zu vertiefen sowie direkte Kontaktgesprächen mit ausgewählten Gesprächspartnern zu führen, um sich nachhaltige Geschäftsbeziehungen in diesem attraktiven Markt zu erarbeiten.

Die Informationsveranstaltung Niederlande – Lebensmittel allgemein wird am 04. Dezember 2018 stattfinden.

Der niederländische Markt ist im europäischen Vergleich ein kleiner Absatzmarkt, der aber dennoch aufgrund seiner Effizienz und Stabilität ein attraktiver Markt für deutsche Produzenten ist. Der Lebensmittelsektor bietet ein konstantes Wachstum, welches auch aktuell durch politische Unsicherheiten nicht negativ beeinflusst wird. Die positive Tendenz wird weiterhin vom gleichbleibend guten Tourismus und vom Konsumverhalten der Niederländer getragen. Das Hauptargument für niederländische Einkäufer bleibt die Wirtschaftlichkeit. Dies gilt ebenso für Bio-Lebensmittel und Lifestyle-Produkte, die verstärkt nachgefragt werden.  

Weitere Details zum geplanten Programm, Teilnahmekonditionen sowie das Anmeldeformular für die Reise finden Sie unter Download.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt gestaffelt nach Unternehmensgröße je teilnehmenden Unternehmen:

  • ­500 Euro für Teilnehmer mit weniger als 1 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern,
  • ­750 Euro für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern,
  • ­1.000 Euro bei für Teilnehmer ab 50 Mio. Euro Jahresumsatz und mehr als 500 Mitarbeitern.

Hinzu kommen Reise- und Verpflegungskosten, Transportkosten der Produktproben sowie eventuell zusätzlich gewünschte Leistungen (z. B. für die Präsentation, für Displays und/oder Zubereitung Ihrer Produkte).

Für die Teilnahme ist der Teilnehmerbeitrag nach Anmeldung zur Informationsveranstaltung zu entrichten. Ein Widerruf der Anmeldung ist weiterhin bis zum festgelegten Anmeldeschluss kostenfrei möglich. Bei einem Rücktritt der Teilnahme nach diesem Zeitpunkt wird der Teilnehmerbeitrag einbehalten.



Download ›
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bietet eine Informationsveranstaltun Niederlande an

Teilen auf: Facebook Twitter