logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

BMEL-Exportförderprogramm: Geschäftsreise Polen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unterstützt die Exportbemühungen deutscher Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen und bietet die Teilnahme an einer Geschäftsreise nach Polen mit dem Schwerpunkt Lebensmittel allgemein an.

Polens Wirtschaft entwickelt sich weiterhin sehr dynamisch. Die stets niedrige Arbeitslosenquote führt zu steigenden Gehältern und höheren Umsätzen im Lebensmitteleinzelhandel, was sich positiv auf die Konsumausgaben auswirkt. Deutschland zählt zu den größten Handelspartnern Polens im Bereich der Land- und Ernährungswirtschaft. Zudem gewinnen deutsche Lebensmittel immer mehr an Bedeutung, was sich in den Importen wiederspiegelt. 2017 kamen 22°% der polnischen Importe aus Deutschland. Mit einem Gesamtwert von 4,1 Mrd. Euro wurden v. a. Schweinefleisch, Kaffee, Schokolade und Futtermittel nach Polen eingeführt.
 
Die Geschäftsreise Polen - Lebensmittel allgemein - wird vom 10.-13.09.2019 stattfinden.

In Briefings lokaler Experten vertiefen Sie Ihre Fachkenntnisse und in individuell für Sie vermittelten Gesprächen mit lokalen Unternehmen, Kunden, Importeuren und Vertriebspartnern ergreifen Sie die Chance, nachhaltige Geschäftsbeziehungen zu etablieren.

Die direkte Kontaktvermittlung zu individuell ausgewählten potenziellen Kunden, Importeuren und Vertriebspartnern bildet den Schwerpunkt der Reise. Unsere Partner, COMMIT Project Partners GmbH, bereiten nach vorheriger Absprache mit Ihnen die Auswahl der potenziellen Geschäftspartner für individuelle Gespräche vor, die anhand Ihres Unternehmensprofils passgenau für Sie ausgewählt werden (mehrere Gespräche pro Tag an bis zu drei aufeinanderfolgenden Tagen).
Weitere Details zum geplanten Programm, Teilnahmekonditionen sowie das Anmeldeformular für die Reise finden Sie per Klick auf den untenstehenden Download.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt gestaffelt nach Unternehmensgröße je teilnehmenden Unternehmen:

  • 500 Euro für Teilnehmer mit weniger als 1 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern,
  • 750 Euro für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern,
  • 1.000 Euro bei für Teilnehmer ab 50 Mio. Euro Jahresumsatz und mehr als 500 Mitarbeitern.

Hinzu kommen Reise- und Verpflegungskosten, Transportkosten der Produktproben sowie eventuell zusätzlich gewünschte Leistungen (z. B. für die Präsentation, für Displays und/oder Zubereitung Ihrer Produkte).

Für die Teilnahme ist der Teilnehmerbeitrag nach Anmeldung zur Geschäftsreise zu entrichten. Ein Widerruf der Anmeldung ist weiterhin bis zum festgelegten Anmeldeschluss kostenfrei möglich. Bei einem Rücktritt der Teilnahme nach diesem Zeitpunkt wird der Teilnehmerbeitrag einbehalten.

Anmeldeschluss ist der 22.04.2019.

Bei konkreten Fragen zum Ablauf des Programms oder zum polnischen Markt, Recht, Logistik etc. können Sie sich gern an den Ansprechpartnerin Frau Jessica Bednarski, COMMIT Project Partners GmbH, Tel.: + 49 30 2061 648 16, E-Mail: j.bednarski@commit-group.com, wenden.



Download ›
BMEL-Exportförderprogramm: Geschäftsreise Polen

Teilen auf: Facebook Twitter