logo
Startseite ›  Winzer Intern

BMEL-Exportförderprogramm: Geschäftsreise Polen – Lebensmittel allgemein

Erschließen Sie sich mit Polen einen der größten und umkämpftesten Märkte für Lebensmittel in Europa. Profitieren Sie der großen Konsumfreude und der Wertschätzung der polnischen Konsumenten für Qualität, Frische und Food Safety „Made in Germany“. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bietet eine Geschäftsreise Polen – Lebensmittel allgemein vom 10. bis 12.12.2018 an. .

Der deutsche Agraraußenhandel erweist sich auch im Kontext schwieriger globaler Rahmenbedingungen als robust und wachstumsorientiert. Deutschland ist der mit Abstand wichtigste Partner Polens für den Handel mit Erzeugnissen der Land- und Ernährungswirtschaft. Die deutschen Ausfuhren nach Polen haben sich in den vergangenen Jahren durchweg positiv entwickelt. Von 2006 bis 2017 konnten die Exporte der Branche ausgehend von einem Wert von 1,19 Milliarden Euro zu einem Wert von 4,75 Milliarden Euro deutlich gesteigert werden.  In 2017 stiegen die wertmäßigen Einfuhren gegenüber dem Vorjahr um 9,8 %. Dabei machen die deutschen Einfuhren zurzeit etwa 22 Prozent der gesamten polnischen Einfuhren im Agrar- und Lebensmittelbereich aus. Die Chancen für deutsche Exporteure stehen damit sehr gut.  

Die direkte Kontaktvermittlung zu individuell ausgewählten potenziellen Kunden, Importeuren und Vertriebspartnern bildet den Schwerpunkt der Reise. Unsere Partner, GEFA Exportservice GmbH und die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer (AHK), bereiten nach vorheriger Absprache mit Ihnen die Auswahl der potenziellen Geschäftspartner für individuelle Gespräche vor, die anhand Ihres Unternehmensprofils passgenau für Sie ausgewählt werden (mehrere Gespräche pro Tag).

Weitere Details zum geplanten Programm, Teilnahmekonditionen sowie das Anmeldeformular für die Reise finden Sie in der beigefügten Anlage.

Neu ab dem Jahr 2018 ist die Einführung eines Teilnehmerbeitrags gestaffelt nach Unternehmensgröße je teilnehmenden Unternehmen:

  • ­   500 Euro für Teilnehmer mit weniger als 1 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern,
  • ­   750 Euro für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern,
  • ­   1.000 Euro bei für Teilnehmer ab 50 Mio. Euro Jahresumsatz und mehr als 500 Mitarbeitern.

Hinzu kommen Reise- und Verpflegungskosten, Transportkosten der Produktproben sowie eventuell zusätzlich gewünschte Leistungen (z. B. für die Präsentation, für Displays und/oder Zubereitung Ihrer Produkte).

Für die Teilnahme ist der Teilnehmerbeitrag nach Anmeldung zur Geschäftsreise zu entrichten. Ein Widerruf der Anmeldung ist weiterhin bis zum festgelegten Anmeldeschluss kostenfrei möglich. Bei einem Rücktritt der Teilnahme nach diesem Zeitpunkt wird der Teilnehmerbeitrag einbehalten.

Anmeldeschluss ist der 12.10.2018.

Bei konkreten Fragen zum Ablauf des Programms oder zum polnischen Markt, Recht, Logistik etc. können Sie sich gern an den Ansprechpartner Herrn Holger Hübner der GEFA Exportservice GmbH, Telefon +49 (0)30 4000 477 11, E-Mail: huebner@gefaexportservice.com, wenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Download.



Download ›

Teilen auf: Facebook Twitter