logo
Startseite ›  Winzer Intern

Bewerbung um Mitgliedschaft im Ausschuss „Profilierung und Herkunft“ - Frist verlängert

Mit dem Ende der Amtszeit des Präsidiums des Fränkischen Weinbauverbands endet nach auch der Berufungszeitraum der Mitglieder des Ausschusses „Profilierung und Herkunft“.

In der ersten Amtszeit des Ausschusses wurden wegweisende Beschlüsse zur Profilierung der geschützten Ursprungsbezeichnung (g.U.) Franken getroffen. Insbesondere die Ausgestaltung des „Herkunftsmodells Franken 2025“ in Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben wurde intensiv diskutiert. Die parzellenscharfe Abgrenzung der Rebfläche war ein weiteres Hauptthema. Ein Fokus für die nächste Zeit wird die Etablierung eines effektiven Kontrollsystems und die Profilierung der g.g.A. Landwein Main sein.

Am 5. Mai 2022 wurde das Präsidium neu gewählt. Dieses wird zeitnah die Mitglieder des Ausschusses berufen. Der Ausschuss bildet den „Fingerabdruck“ der fränkischen Weinwirtschaft und besteht aus 19 Mitgliedern:

  1. Der Präsident des Fränkischen Weinbauverbands
  2. Sechs Vertreter der fränkischen Genossenschaften
  3. Drei Vertreter des VDP.Franken
  4. Drei Vertreter des Fränkischen Gewächs e.V.
  5. Sechs Vertreter der fränkischen Weinwirtschaft, die keiner der genannten Gruppierungen angehören

Die Vertreter der Gruppierungen werden durch diese dem Präsidium vorgeschlagen. Winzerinnen und Winzer, die keiner der Gruppierungen (s.o. Ziffer 2, 3 und 4) angehören, haben ab sofort die Möglichkeit, sich um einen der verbleibenden sechs Sitze zu bewerben. Eine erneute Berufung in den Ausschuss ist möglich. Es handelt sich um ein persönliches Mandat, bei dem eine Stellvertretung nicht zulässig ist. Voraussetzung ist eine Ordentliche Mitgliedschaft im Fränkischen Weinbauverband e.V. und die Bereitschaft an den Sitzungen des Ausschusses teilzunehmen, da dieser nur beschlussfähig ist, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist. Die Beschlussfassung des Ausschusses erfolgt mit drei Viertel Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen.

Winzerinnen und Winzer, die Interesse an einer aktiven Mitarbeit im Ausschuss "Profilierung und Herkunft" haben und die genannten Voraussetzungen erfüllen, können ihre Bewerbung unter Angabe ihrer persönlichen Motivation bis zum Montag, 6. Juni 2022 (Frist verlängert), an die Geschäftsstelle des Fränkischen Weinbauverbands senden. Bevorzugt per E-Mail an Stephan Schmidt (sts@haus-des-frankenweins.de).

Der Ausschuss "Profilierung und Herkunft" 2019 bis 2022 (Foto: Fränkischer Weinbauverband e.V.)

Teilen auf: Facebook Twitter