logo
Startseite ›  Presse ›  Pressetexte

Bajuwarischer Edel-Flitzer für Fränkische Weinhoheit

Auf die Dynamik von 105 Pferdestärken vertrauen darf die neue Fränkische Weinkönigin Christin Ungemach bei der Anreise zu ihren Repräsentationsterminen. Wie schon all ihre Vorgängerinnen seit 1995 durfte die Weinhoheit wenige Tage nach ihrer Wahl im BMW-Autohaus Rhein in Schweinfurt ihr „Winter-Dienstfahrzeug“ in Empfang nehmen.

Beinahe ebenso aufgeregt wie beim Tag ihrer Wahl zur neuen Fränkischen Weinkönigin im Würzburger Vogel-Convention-Center (VCC) war Christin Ungemach, als sie einen blütenweißen BMW 114i als Dienstwagen im Empfang nehmen durfte. Die Fahrzeug-Übergabe erfolgte persönlich durch Ralf Rhein, Inhaber und Geschäftsführer von BMW-Rhein in der Niederlassung Schweinfurt.

Zunächst das Autohaus Wächter und später BMW-Rhein stellen den jeweiligen Fränkischen Weinköniginnen während deren Amtszeit bereits seit 1995 bajuwarische Edel-Flitzer aus der aktuellen BMW-Modelpalette zur Verfügung. Das BMW-Autohaus Rhein gehört damit zu einem der Hauptsponsoren. „Gerne führt BMW-Rhein diese Tradition und Privileg einer Fränkischen Weinkönigin auch bei Christin Ungemach fort“, bestätigte Ralf Rhein.

Der „Dienstwagen-Schlechtwetter-Variante“ des BMW 114i soll ab Mai oder Juni in Abstimmung mit Christin Ungemach noch eine „Frischluft-Variante“ als BMW- oder Mini -Cabrio folgen, kündigte Ralf Rhein bei der Übergabe an. Für die bevorstehenden rund 40000 Kilometer, die die Fränkische Weinkönigin zu ihren offiziellen Terminen zurück legt, überreichte Ralf Rhein noch ein willkommenes Accessoire: Für allzeit gute Fahrt freute sich die Fränkische Weinkönigin über einen Schutzengel als Schlüsselanhänger.

Artur Steinmann, Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes bedankte sich gegenüber Ralf Rhein mit einem Gruß der fränkischen Winzer für die Unterstützung.


Teilen auf: Facebook Twitter