logo
Startseite ›  Winzer Blog ›  Blog der Winzer

Ausschreibung FOCUS-Weintest 2022

Ausschreibung FOCUS-Weintest 2022 – Anmeldeschluss: 24.10.2022
Eine Information des DWI

Zum nunmehr zwölften Mal veranstaltet das Magazin FOCUS mit Unterstützung des Deutschen Weininstituts einen Weintest. In diesem Jahr ermittelt die Jury die besten Weißburgunder, Chardonnays, Spätburgunder, Rotweine aus „internationalen Rebsorten“ und Sekte.

Ein Artikel über die Verkostung wird Ende November oder Anfang Dezember im FOCUS-Magazin erscheinen. Genannt werden dort die zehn besten Weine der jeweiligen Kategorie. In der Jury werden auch in diesem Jahr Experten aus der Wein- und Gastronomiebranche sowie weinbegeisterte und sachkundige Prominente sitzen. Die Verkostung erfolgt in allen drei Runden verdeckt.

Sollten Sie Interesse haben, am FOCUS-Weintest teilzunehmen und einen Wein anzumelden, beachten Sie bitte die folgenden Teilnahmebedingungen.

Gesucht werden Weine/Sekte in sechs Kategorien:

- Kategorie 1: Spätburgunder Rotwein trocken
  • Jahrgang offen
  • Restzucker maximal 2 g/l
  • Rebsorte: Spätburgunder
  • Mindestpreis: 15 € brutto, ab Weinbaubetrieb, für Endverbraucher

- Kategorie 2: Internationale Rotweinsorten

  • Jahrgang offen
  • Geschmack: trocken (lt. Weingesetz)
  • Keine Preisvorgabe
  • Rebsorte: Gesucht werden Weine aus Rebsorten, die nicht traditionell in Deutschland angebaut werden. Nicht zugelassen sind Rebsorten, die bereits traditionell in Deutschland angebaut werden, sowie Piwi-Sorten, Neuzüchtungen und Cuvées. Zugelassene Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz, Tempranillo, Grenache, Nebbiolo, Sangiovese, Pinotage etc.

- Kategorie 3: Chardonnay

  • Jahrgang offen
  • Rebsorte: Chardonnay
  • Geschmack: trocken (gemäß Weingesetz)
  • Mindestpreis: 15 € brutto, ab Weinbaubetrieb, für Endverbraucher

- Kategorie 4: Weißburgunder trocken

  • In dieser Kategorie sind Weine mit besonders gutem Preis-Leistungsverhältnis gesucht.
  • Maximaler Preis pro Flasche: 10 € brutto, ab Weinbaubetrieb, für Endverbraucher
  • Jahrgang 2020 oder 2021
  • Geschmack: trocken (gemäß Weingesetz)
  • Rebsorte: Weißburgunder


- Kategorie 5: Rieslingsekt

  • Jahrgang offen
  • Rebsorte: Riesling
  • 100% deutsche Grundweine
  • Geschmack: Restzucker 0 - 12 g/l (brut, extra brut, brut nature)
  • Traditionelle Flaschengärung
  • Keine Preisvorgabe


- Kategorie 6: Burgundersekt

  • Jahrgang offen
  • Aus einer oder mehrerer dieser Rebsorten: Spätburgunder, Schwarzriesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Frühburgunder, Auxerrois
  • 100% deutsche Grundweine
  • Traditionelle Flaschengärung
  • Geschmack: Restzucker 0 - 12 g/l (brut, extra brut, brut nature)
  • Keine Preisvorgabe

Für alle Kategorien gilt:

  • Jeder Betrieb kann maximal einen Wein/Sekt anmelden, kann sich also nur in einer Kategorie beteiligen.
  • Fassproben sind nur zugelassen, wenn der Wein/Sekt bis Ende November abgefüllt und im Verkauf ist.
  • Zugelassen sind bei dieser Ausschreibung ausschließlich Weine/Sekte aus deutschen Anbaugebieten, für die die Online-Anmeldung vollständig und rechtzeitig ausgefüllt undabgeschickt wurde (Link siehe unten).
  • Die Teilnahme an der Ausschreibung ist kostenlos.
  • Bitte schicken Sie uns zwei Probeflaschen. Sollten Sie Bedenken haben z.B. wegen möglicher Korkprobleme, können Sie auch gerne drei Flaschen einreichen. Falls sich Wein/Sekt für die Finalrunde qualifiziert, haben Sie die Möglichkeit noch eine weitere Probeflasche einzureichen.


Bitte melden Sie nur Weine an, die o.g. Kriterien entsprechen. Die Angaben zu Restzucker, EVP etc.
werden vor dem Finale überprüft (amtliche Analyse). Bereits vor den Vorrunden, in jedem Fall vor
dem Finale, behalten wir uns vor, die Angaben zu den Weinen in Stichproben zu überprüfen.

Verfahren:
Erfahrungsgemäß erhalten wir für die Ausschreibung des FOCUS-Weintests sehr viele Anmeldungen.
Das erfordert ein aufwändiges Auswahlverfahren in mehreren Durchgängen.
Alle Verkostungen werden verdeckt durchgeführt. Die Flaschen sind neutralisiert. Lediglich die Nummer und die Kategorie des Weines sind dem jeweiligen Verkoster bekannt. Die Punktbesten in den jeweiligen Gruppen der ersten Runde qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Dort werden alle Weine jeder Kategorie gemeinsam verkostet. Die Punktbesten kommen weiter. Schließlich werden im Finale (ebenfalls verdeckt) aus den Besten der Zwischenrunde die Platzierungen 1 bis 10 in den jeweiligen Kategorien ermittelt, die dann auch im FOCUS abgedruckt werden.


Anmeldung:
Melden Sie Ihren Wein bitte über unsere Online-Anmeldemaske an:
www.askallo.com/3jz6fsw2/survey.html


Anmelde- und Probeneinsendeschluss:
Alle Weine müssen bis spätestens 24. Oktober 2022 über die Online-Anmeldemaske angemeldet sein. Die Probeflaschen müssen spätestens bis 24. Oktober 2022 in unserem Lager (s.u.) eingegangen sein, um an der Verkostung teilnehmen zu können.

 

DER ANMELDESCHLUSS IST BINDEND. LEIDER KÖNNEN WIR ANMELDUNGEN, DIE
UNS NACH ANMELDESCHLUSS ERREICHEN, NICHT AKZEPTIEREN. WIR BITTEN UM
IHR VERSTÄNDNIS.

Lieferadresse:
Bitte schicken Sie die Probeflaschen an
WMS
„FOCUS“
Budenheimer Weg 67
55262 Ingelheim/Heidesheim


Bitte kennzeichnen Sie Ihre Lieferung mit dem Zusatz „FOCUS“.


Ausschluss:
Anstellungen, die uns nach Anmelde- bzw. Einsendeschluss erreichen, oder die den Vorgaben nicht entsprechen, oder Weine, die ohne Weinanmeldung eingereicht werden, können nicht an der Verkostung teilnehmen.


Ansprechpartner:
Sollten Sie Fragen zur Ausschreibung haben, stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur
Verfügung.
Jörg Schweizer, 06135-9323208, joerg.schweizer@deutscheweine.de
Andreas Kaul, 06135-9323207, andreas.kaul@deutscheweine.de

 



Download ›

Teilen auf: Facebook Twitter