logo
Startseite ›  Winzer Intern

Ausschreibung Auswärtiges Amt 2022

Eine Information des DWI.

Das Deutsche Weininstitut (DWI) unterstützt auch in diesem Jahr das Auswärtige Amt bei der Auswahl von Weinen für offizielle Anlässe wie Empfänge, Banketts, Diners, etc. Wir freuen uns über diese gemeinsame Initiative und hoffen auf eine rege Teilnahme.

Am Ende des Auswahlverfahrens werden wir dem Auswärtigen Amt und anderen staatlichen
Institutionen eine Einkaufliste mit repräsentativen Weinen zur Verfügung stellen. Die Bestellung der Weine erfolgt dann im Bedarfsfall direkt durch den Veranstalter bei Ihnen.

Sollten Sie Interesse haben, sich an der Ausschreibung zu beteiligen, bitten wir um Beachtung der folgenden Details:

Teilnahmebedingungen:

  • Zugelassene Rebsorten: Keine Beschränkungen
  • Zugelassene Geschmacksrichtungen: Keine Beschränkungen
  • Es werden seitens des Auswärtigen Amtes Weine aller Preiskategorien gesucht. SowohlBasisweine für große Empfänge als auch Premiumweine für besondere Anlässe.
  • Es kann maximal ein Wein pro Einsender/Betrieb angestellt werden.
  • Zugelassen sind ausschließlich Weine aus deutschen Anbaugebieten, für die die Online-Weinanmeldung vollständig und rechtzeitig ausgefüllt wurde. (Link siehe unten)
  • Die benötigte Menge ist nicht festgelegt, da auch nicht klar ist, wie viele Flaschen die Auslandsvertretungen von den jeweiligen Weinen bestellen. Der Wein sollte auf jeden Fall aber noch möglichst bis Anfang 2023 verfügbar sein. Wenn er dann zur Neige geht, besteht die Möglichkeit, den Folgejahrgang zu liefern.
  • Die Teilnahme an der Ausschreibung ist kostenlos.
  • Fassproben sind zugelassen


Hinweis:
Das aktuelle Sortiment (2020) besteht aus ca. 40 Weinen/Sekten. Eine Umfrage (Stichprobe) hat ergeben, dass bei einigen Betrieben in dem Zeitraum keine Bestellung eingegangen ist. Andere Betriebe melden mehrere Bestellungen. Wir können also nicht garantieren, dass Ihr Wein/Sekt im Falle der Auswahl auch tatsächlich vom Auswärtigen Amt, deutschen Auslandsvertretungen oder anderen Institutionen bestellt wird.

Bei der Anmeldung werden Preise abgefragt. Dies beziehen sich immer inklusive Anlieferung
innerhalb Deutschlands (außer Inseln). Sollten Sie später eine Bestellung aus dem Ausland
erhalten, können Sie die zusätzlichen Lieferkosten selbstverständlich weiter berechnen.

Anmeldung:
Sollten Sie Interesse haben, sich an der Ausschreibung zu beteiligen, prüfen Sie bitte zunächst, ob Ihr Wein alle Voraussetzungen erfüllt. Melden Sie den Wein bitte bis spätestens 15. August 2022 über unsere Online-Anmeldemaske an:
www.askallo.com/ob1wr0od/survey.html

Ausschluss:
Anstellungen, die uns nach Anmelde- bzw. Einsendeschluss erreichen oder die den Vorgaben nicht entsprechen oder Weine, die ohne Weinanmeldung eingereicht werden, können nicht an der Verkostung teilnehmen.

Probeflasche(n):
Die Vorprobe findet Ende August statt. Die besten Weine dieser Probe werden danach den
Veranstaltungsmanagern des Auswärtigen Amtes und anderer Regierungsorganisationen vorgestellt. Bitte schicken Sie uns daher zwei Probeflaschen. Falls Sie Bedenken hinsichtlich möglicher Probleme mit Kork etc. haben, können Sie uns auch drei Probeflaschen zuschicken.


Lieferadresse Probeflaschen:
WMS
„Auswärtiges Amt“
Budenheimer Weg 67
55262 Heidesheim
Tel. 06132-509174

Anmeldeschluss: 15. August 2022
Probeneinsendeschluss: 15. August 2022


Ansprechpartner:
Sollten Sie Fragen zur Ausschreibung haben, stehen Ihnen Andreas Kaul
und Jörg Schweizer gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.
Andreas Kaul, 06135-9323 207, andreas.kaul@deutscheweine.de
Jörg Schweizer, 06135-9323 208, joerg.schweizer@deutscheweine.de.


Teilen auf: Facebook Twitter