logo
Startseite ›  Winzer Intern ›  Amtliche Qualitätsweinprüfung

Amtliche Qualitätsweinprüfung

Die Amtliche Qualitätsweinprüfung wird wegen des Katastrophenfalls in Bayern bis auf Weiteres in der Dienststelle Würzburg des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) stattfinden. Der Fränkische Weinbauverband (FWV) ist vom Freistaat Bayern in das Verfahren eingebunden. Der Regierung von Unterfranken ist es aufgrund ihrer zusätzlichen Aufgaben im Rahmen der Ausrufung des bayernweiten Katastrophenfalls durch COVID-19 nicht möglich, den Betrieb der Weinprüfstelle aufrechtzuerhalten.

Um zunächst den Bedarf aller gerecht werden zu können, wird jeder Betrieb gebeten, zunächst nur seine dringendsten Weine zur Prüfung anzustellen. Dies ist ein Notfall-System, das nicht so leistungsfähig wie die reguläre Weinprüfstelle ist.

Die Zuteilung der amtlichen Prüfnummern gem. §§ 19, 20 WeinG erfolgt bis auf Weiteres wie folgt:
 

Antragstellung

Die Antragstellung auf Zuteilung einer Prüfungsnummer durch den jeweiligen Antragsteller erfolgt ausschließlich online bei der Regierung von Unterfranken.


Anlieferung
Der unterschriebene Ausdruck des elektronischen Antrags wird vom Antragsteller zusammen mit drei (Qualitätswein) bzw. vier (Prädikatswein) Weinflaschen dem Fränkischen Weinbauverband übermittelt. Bei Qualitätswein ist zusätzlich der Handelslaborbefund beizufügen. Die Anträge dürfen nicht getackert sein. Die Nutzung von Büroklammern ist erlaubt.

Die Anlieferung der Weine erfolgt an das Haus des Frankenweins in der Hertzstraße 12, 97076 Würzburg.

Die Annahmezeiten werden nach Bedarf gestaltet.

Über den wöchentlichen Winzer-Newsletter und den Winzerblog werden die Annahmezeiten bekanntgegeben.

Aufgrund der Corona-Infektionen wird darum gebeten, dass bei mehreren zeitgleichen Anlieferungen im PKW gewartet wird, bis man an der Reihe ist. Die Lieferungen werden nur einzeln angenommen. Der nötige Sicherheitsabstand muss eingehalten werden.

Konterproben
Der Fränkische Weinbauverband lagert die Proben im Haus des Frankenweins.
 
Bescheide
Die Regierung von Unterfranken erlässt die entsprechenden Bescheide.

Fragen
Bei Fragen wenden Sie sich an das Haus des Frankenweins unter der Telefonnummer 0931 3 90 11 0