logo
Startseite ›  Silvaner erleben ›  Aktuelles_Detail

25 Jahre Weingut Höfling - eine fränkische Erfolgsgeschichte

25 Jahre Weingut Höfling, wenn das kein Grund zum Feiern ist. Das dachte sich auch Familie Höfling und lud im Dezember gute Kunden und langjährige Wegbegleiter zu einer außergewöhnlichen Jubiläumsweinprobe in ihr Weingut nach Eußenheim ein. Klaus Höfling und seine Frau Miriam begrüßten die Gäste im Gewölbekeller mit einem Pinot Goldmedaillensekt aus dem Jahr 2010, um sie anschließend in der Heckenwirtschaft unterhaltsam und informativ durch 25 Jahre Betriebsentwicklung zu führen.

Zu jedem Wein hatte Klaus Höfling eine besondere Geschichte parat. Begleitet wurden die edlen Tropfen von einem Jubiläumsmenü der Extraklasse, das Marianne Höfling und ihr Küchenteam gezaubert hatten. Eine 1988er Kerner Spätlese holte vor vielen Jahren die erste Medaille für das damals noch junge Weingut. Da versteht es sich von selbst, dass dieser Wein auch die Weinprobe eröffnen musste. Zahlreiche Goldmedaillen- und Siegerweine sollten im Laufe des Abends folgen. Den krönenden Abschluss bildete eine vielfach ausgezeichnete 2007er Bacchus Trockenbeerenauslese aus der Lage Gössenheimer Homburg.

Ursprünglich ein landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb, wurde mit dem Jahrgang 1988 die eigene Weinvermarktung gestartet. Ihre Trauben hatten Marianne und Werner Höfling zuvor bei der Winzergenossenschaft abgeliefert. Sie entschlossen sich damals, ihre zweieinhalb Hektar Weinberge über die Heckenwirtschaft zu vermarkten. Der Plan ging auf, schnell wurde der Wein knapp und weitere Weinberge in Gössenheim, Stetten und Gambach kamen im Laufe der Jahre hinzu. Waren es anfänglich nur die Sorten Müller-Thurgau und Kerner folgten nach und nach Bacchus, Silvaner, Weißburgunder, Gewürztraminer, Domina, Spät- und Frühburgunder.

Zur Freude der Eltern zeigten sowohl Tochter Steffi als auch die Söhne Christian und Klaus Interesse am Betrieb und absolvierten Ausbildungen im Bereich Landwirtschaft und Weinbau. Während Steffi heute in der Pfalz lebt, blieben die Söhne dem elterlichen Betrieb treu. 2007 wurde der Betrieb geteilt. Christian übernahm die Landwirtschaft, Klaus das Weingut.

Der ausgebildete Kellermeister, Techniker für Weinbau und Kellerwirtschaft und Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ Klaus Höfling investierte fortan in Weinberge, Keller und Vermarktung. Aktuell werden 18 Hektar Weinberge bewirtschaftet. Akribisch arbeitet Klaus Höfling an seiner Weinqualität. Zahlreiche Auszeichnungen und Prämierungen sind der verdiente Lohn. Ehrenpreise des Landkreises Main-Spessart, des Fränkischen Weinbauverbandes und der Weinbruderschaft Franken sowie der Gewinn von „Best of Gold“ seien hier stellvertretend genannt. In den 25 Jahren erhielt das Weingut Höfling für seine Weine insgesamt 95 Gold-, 166 Silber- und 76 Bronzemedaillen bei der Fränkischen Weinprämierung.

Werner, Marianne, Miriam und Klaus Höfling haben bei ihrer Jubiläumsweinprobe alle Register gezogen (von links). Foto: Gabriele Brendel

Teilen auf: Facebook Twitter