logo
Startseite ›  Aktuelle Pressetexte

2017 wird die Weinkönigin in Veitshöchheim gewählt

Am 10. März 2016 wird die 62. Fränkische Weinkönigin gewählt. Die Siegerin des Wettbewerbs wird die amtierende, charmante Fränkische Weinkönigin Christina Schneider ablösen und von ihr gekrönt werden.

Am Vormittag gaben Veitshöchheims erster Bürgermeister Jürgen Götz, Weinbaupräsident Artur Steinmann und Hermann Schmitt, Geschäftsführer der Gebietsweinwerbung Frankenwein-Frankenland  gemeinsam mit der Fränkischen Weinkönigin Christina Schneider bekannt, dass die Wahl im kommenden Jahr in den Mainfrankensälen stattfinden wird.

„Wir freuen uns sehr auf die Wahl der Fränkischen Weinkönigin! Vor allem weil es im nächsten Jahr genau 50 Jahre her ist, dass mit Brigitte Wolf eine Veitshöchheimerin Fränkische Weinkönigin war“,  betonte Jürgen Götz. Weinbaupräsident Artur Steinmann hob die hohe Professionalität hervor, die Veitshöchheim und die Mainfrankensäle in die die Wahl mit einbringen können.  

Die Wahl der Fränkischen Weinkönigin können rund 650 Gäste live in den Mainfrankensälen genießen. Darüberhinaus wird die Veranstaltung wieder via Live-Stream vom Bayerischen Rundfunk im Internet übertragen. Bereits bei den Wahlen 2015 in Erlenbach am Main sowie 2014 und 2016 in Würzburg hatten auf diese Weise sehr viele User die Wahl der Fränkischen Weinkönigin im Internet mitverfolgen können.

Das Amt der Fränkischen Weinkönigin wird in der Woche vor Weihnachten ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft dann bis zum 9. Januar.

Karten für die Wahl der Fränkischen Weinkönigin am 10. März 2017 in Veitshöchheim können ab sofort bei der Gebietsweinwerbung per Mail: kontakt@haus-des-frankenweins.de vorbestellt werden.

 

v.l.: Hermann Schmitt (Gebietsweinwerbung), Artur Steinmann (Weinbaupräsident), die Fränkische Weinkönigin Christina Schneider und Veitshöchheims Bürgermeister Jürgen Götz freuen sich auf die Wahl der Fränkischen Weinkönigin im März 2017. Foto: Rudi Merk

Teilen auf: Facebook Twitter