logo
Startseite ›  Presse ›  Pressetexte

Fränkisches Gewächs bittet in Travemünde zu „Wine & Dine“

0 Kommentare

Schon der bekannte deutsche Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe wusste, dass „das Leben viel zu kurz sei für schlechten Wein!“ Aus diesem Grund luden kürzlich sechs renommierte Weingüter des Fränkischen Gewächses im Ostseebad Travemünde zu einem Weingenuss ohne Reue ein.

Eingeläutet wurde das große Weinpräsentations-Wochenende im Travemünder Kreuzfahrtterminal durch ein mehrgängiges Menü im Restaurant Marina, zu dem die Winzer mit viel Humor und Kompetenz ihre Weine und das fränkische Anbaugebiet vorstellten. An den beiden darauffolgenden Tagen kamen zahlreiche Gäste aus nah und fern, darunter auch viele Urlauber, in das Kreuzfahrtterminal und ließen sich von den Winzern und den Weinhoheiten für den Frankenwein begeistern. Selbst die Fränkische Weinkönigin Silena Werner war für die Weinverkostung an die Ostsee gereist und zeigte sich von der Frankenwein-Fangemeinde begeistert, die sich in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich entwickelt hat.

Veranstaltet wurde die Weinpräsentation in Travemünde von den Weingütern Hart, (Thüngersheim), Höfling (Eußenheim), Kohlmann-Scheinhof (Karlstadt-Mühlbach), Mönchshof (Kleinochsenfurt), Rita Braun (Nordheim) und Roman Schneider (Nordheim).

Die Fränkische Weinkönigin Silena Werner und ihr Hofstaat rührten zusammen mit den Winzern des Fränkischen Gewächses in Travemünde die Werbetrommel für den Frankenwein. Foto: Helge Normann
Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück