logo
Startseite ›  Erlebnis Frankenwein ›  Aktuelles_Detail

Erlebnisreiche Führungen für einen guten Zweck

0 Kommentare

Mit einem Scheck über 2.000 Euro in der Tasche besuchte die Vorsitzende des Vereins Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ Wilma Samfaß (Rimpar) zusammen mit einigen Würzburger Weinerlebnisführerinnen jüngst den Verein FortSchritt Würzburg e.V. in seiner heilpädagogischen Tagesstätte in der Ohmstraße.

Unter dem Motto „Heimat kennen lernen: würzburg.weinkultur.weingenuss“ hatten die Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ im August zwei Weinerlebnistage mit spannenden Führungen durch die Stadt Würzburg, die Weinberge und die Weingüter veranstaltet. Dabei verzichteten sie auf eine Entlohnung und baten stattdessen um Spenden für den Verein FortSchritt Würzburg.

Rund 550 Besucher kamen von nah und fern zu den Führungen und Veranstaltungen. Das Programm war sehr vielfältig und reichte vom Erleben des Sonnenaufgangs im Würzburger Stein, über Wanderungen durch die Weinberge, einen Weinspaziergang in der Würzburger Innenstadt bis hin zu Besichtigungen der renommierten Würzburger Weingüter und der Sektkellerei Höfer.

Andrea Krist vom Verein FortSchritt Würzburg freut sich sehr über die großzügige Spende: „Ich danke den Gästeführern und ihren Gästen ganz herzlich. Es ist schön, dass Sie bei Ihren Weinerlebnistagen an uns gedacht haben. Wir können das Geld hier wirklich gut gebrauchen.“

Der Verein FortSchritt Würzburg ist vor 19 Jahren entstanden. Ziel war und ist es, ein alltagstaugliches Förderungssystem, dessen Rahmenziel die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ist, für alle Betroffenen zugänglich zu machen. Gefördert werden Betroffene aller Altersklassen mit Schädigung des zentralen Nervensystems (von Geburt an) oder mit erworbenen Schädigungen durch Unfall, Schlaganfall, Multiple Sklerose oder Parkinson. Die einzigartige Besonderheit des Vereins ist das ganzheitliche Konzept in Gruppen. Gearbeitet wird nach der Methode der Konduktiven Förderung, die von Prof. András Petö (Ungarn) entwickelt worden ist.

Wilma Samfaß lobte das große Engagement ihrer Gästeführerkolleginnen und -kollegen: „Seit sieben Jahren veranstalten wir die Weinerlebnistage, jedes Mal in einer anderen Region. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder ein ganz tolles Programm mit einem super Zuspruch. Es waren viele Einheimische mit dabei, die uns Weinerlebnisführer und unsere Angebote zuvor noch gar nicht gekannt haben. Ein ganz großes Dankeschön geht an alle beteiligten Gästeführer und Gästeführerinnen, aber auch an die vielen Besucher, die so großzügig gespendet haben.“

Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück